. .

Das Ferienhaus Siebels mit den unverkennbaren blauen Friesentüren und den blauen Friesenbänken liegt an der Ecke Siedlerstraße/ Richthofenstraße mit der Hausnummer 37 a-e. Es wurde 1962 erbaut, einige Jahre später erweitert und im Jahr 2006 komplett entkernt und neukonzipiert. Von ehemals 5 Wohnungen entstanden 3 sehr großzügige Wohnungen, die mit allem Komfort ausgestattet sind.
Alle Wohnungen haben einen eigenen Zugang. Auf den Terrassen stehen Strandkörbe, Liege- und Gartenmöbel zur Verfügung. In allen Wohnungen ist ein WLAN-Zugang vorhanden.
Haustiere sind nicht erlaubt und in den Wohnungen darf nicht geraucht werden.
Einkaufsmöglichkeiten, der Weg zum Strand und zum Inselbahnhof sind in ca. 5 Minuten zu erreichen.

Promenade

Promenade

Promenade

Promenade

nach oben springen Trennlinie

Nordseebad Wangerooge

Die Insel Wangerooge ist die östlichste der 7 Ostfriesischen Inseln. Sie ist ca. 8 km lang und bis zu 1,5 km breit und hat ca. 1.500 Einwohner. Die Insel ist erreichbar per Schiff und Inselbahn sowie per Flugzeug jeweils von Harlesiel aus. Dort stehen Parkplätze und Garagen zur Verfügung.

Autoverkehr gibt es auf Wangerooge nicht; alle markanten Stellen sind vom zentral gelegenen Ort zu Fuß oder mit dem Fahrrad erreichbar.

Wangerooge zählt zwar geografisch zu den Ostfriesischen Inseln, hat aber nie zu Ostfriesland gehört, sondern war Bestandteil des Großherzogtums Oldenburg und gehört heute zum Kreis Friesland. Die jetzige Ortschaft ist - was leicht erkennbar ist - planmäßig angelegt worden. Dieses geschah in der 2. Hälfte des 19. Jahrhunderts, nachdem der alte im Westen gelegene Ort in den Sturmfluten 1854/55 untergegangen war. Die stark befestigte Insel hat im 2. Weltkrieg stark gelitten, bei einem Angriff gegen Ende des Krieges sind erhebliche Teile des Ortes zerstört worden.

Heute präsentiert sich Wangerooge als moderne und sehr lebendige Ortschaft, welche über alle notwendigen Kur- und Freizeiteinrichtungen verfügt. Am Bahnhof beginnt die Zedeliusstraße, die „Hauptstraße“ der Insel und führt direkt hinauf zum bekannten Café Pudding direkt an der Strandpromenade. Die Zedeliusstraße wird gesäumt von vielen Geschäften, Cafés und Restaurants. Von der Strandpromenade ist der Schiffsverkehr nach Bremen und Wilhelmshaven zu beobachten; bei gutem Wetter ist vom alten Leuchtturm im Ortszentrum auch die Insel Helgoland zu sehen. Ohnehin ist Wangerooge die Insel der Türme – neben dem alten Leuchtturm und dem ehemaligen Marine-Signalturm im Ort sind der neue Leuchtturm im Westen sowie der als Jugendherberge genutzte Weststurm – das Wahrzeichen Wangerooges - weithin sichtbar.

nach oben springen

Café Pudding
Café Pudding

Westturm und neuer Leuchtturm
Westturm und neuer Leuchtturm

Wangerooge vom Schiff aus gesehen
Wangerooge vom Schiff aus gesehen

Abendstimmung am Strand
Abendstimmung am Strand

Promenade
Promenade

Promenade
Strand

nach oben springen Trennlinie

Wetter


Anreise

Wenn Sie Ihre Anreise über "Google Map" planen wollen, klicken Sie bitte auf das Wort "Google Map&. Dann werden Sie direkt zur richtigen Adresse geführt.

nach oben springen

Interesse?

Bitte melden Sie sich bei:

Marike Saure
Preetzer Redder 3
24211 Postfeld
Fon 04342-87370
Mobil 0176-84424945